NFV Kreis Cuxhaven
NFV Kreis Cuxhaven

Leistungen der Sieger

"Ehrenamt 2017"

Alice Roth SG Schiffdorf/Sellstedt/Ballsport

Die Auszeichnung zur Kreissiegerin hat sich Alice mehr als verdient. Durch ihre tolle Art, die kleinen Kicker zu begeistern, wuchs die Abteilung der jüngsten Spieler  im Verein schnell an. Sie schaffte Sponsoren heran, besorgte neue Trainer,  seit 2012 trainiert sie eine Jugendmannschaft und betreut parallel dazu zwei weitere Jugendmannschaften. 2014 übernahm Alice den Poste des Jugendleiters und 2017 kam der Posten der Fußball-Fachwartin hinzu. Alice ist das, was man mit Fug und Recht als Glücksfall  für den Verein und die dort spielenden Kinder bezeichnen darf. Mit enormen Engagement, einer vorbildlichen Einstellung, sowie großer Freundlichkeit, engagiert sie sich über alle Maßen. Der Vorsitzende des NFV Kreis Cuxhaven Walter Kopf und  sein Stellvertreter Heiko Wiehn mussten in diesem Jahr nicht lange überlegen, wer als Kreissieger den Kreis Cuxhaven  in Barsinghausen vertritt.

 

Enno Mohrmann      FC Wanna/Lüdingworth
Enno Mohrmann bekleidete vom 01.07.2008 bis zum Mai 2014 das Amt des Kassenwartes für die Fußball SG Wann/Lüdingworth. Seit Mai 2014 ist er nach der Fusion der Vereine der stv. Vorsitzende Finanzen für den FC Wanna/Lüdingworth. Neben den kompletten Tätigkeiten als Kassenwart ist er sich auch nicht zu schade als Helfer in der Grillbude, Getränkebude, bei der Turnierleitung oder den Auf- und Abbau bei den verschiedenen Veranstaltungen des FC Wanna/Lüdingworth zu fungieren. Neben den Aufgaben gehören auch noch immer die finanziellen Abrechnungen der jeweiligen Veranstaltungen dazu. Seit 5 Jahren ist er u.a. Mit-Hauptorganisator für den Tanz in den Mai in Wanna. Weiterhin führt er den Posten des Betreuers für die Alte Herren der SG Wanna/Lüdingworth/Krempel mit aus. Woche für Woche schafft er es immer wieder eine Alte Herren-Mannschaft zu stellen.

 

Gunnar Lührs      SG Frelsd./App./Woll.

Er ist die gute Seele in der SG FAW.Als Betreuer ist er für die U17/U19/Ü32 und Ü40 zuständig. Wird  in anderen Mannschaften Hilfe benötigt wird, springt Gunnar spontan ein.Auf allen Sportplätzen und in den Hallen ist Gunnar bekannt. Er ist ständig mit Medizinkoffer und Eiskoffer einsatzbereit.Gunnar ist wohl der schnellste Betreuer, wenn es darum geht, die Ergebnisse ins Netz zu stellen.Sofort nach dem Schlusspfiff ist alles Erforderliche über sein Handy im SPO eingegeben.
Als die Spielberichte noch per Hand ausgefüllt wurden, kannte Gunnar von allen Spielern aus allen Mannschaften die Passnummern und das Geburtsdatum auswendig. Wenn Gunnar gefragt wurde, wann der oder der Spieler geboren wurde, kommt prompt die Antwort. Einen Pass oder eine Liste ist  bei Gunnar nicht erforderlich. Dafür hat er eine eingebaute Speicherkarte. Auf allen Plätzen im Kreis kennt sich Gunnar bestens aus. Er braucht kein Navi um die Sportplätze zu finden. Bei den Hallenkreismeisterschaften nimmt Gunnar die Zeitabnahme, ist Sprecher und führt die Ergebniseingabe durch, genauso bei Turnieren, die von der SG FAW ausgerichtet werden. Der Verein hofft, dass Gunar noch lange Spaß an den vielen ehrenamtlichen Aufgaben hat und somit der SG FAW noch viel Freude bereitet und lange erhalten bleibt. Schade für dich Gunnar, dass  der  SPO eingeführt wurde, somit fällt dein Kopftraining für die Mannschaftsdaten aus.


 

Dieter Gräper                      VFL Wingst

Der VfL Wingst von 1913 e.V. schlägt den Sportkameraden Dieter Gräper für den „DFB-Ehrenamtspreis 2017“ vor. Mit Dieter Gräper würde ein Sportkamerad ausgezeichnet werden, der sich gerade für junge Fußballer- und Fußballerinnen, als Vorbild ausgezeichnet hat. Dieter Gräper ist immer da, wenn man ihn braucht. Nach seiner aktiven Zeit als Fußballer in der zweiten Herrenmannschaft begann Dieter Gräper seine ehrenamtliche Tätigkeit als Betreuer der Altherrenmannschaft des VfL Wingst. Dieses Amt übte er über fünf Jahre aus. Mit seiner Mannschaft konnte er mehrere Meisterschaften auf dem Feld und in der Halle erringen. Seit 30 Jahren ist Dieter Gräper als Platzwart für die Sportanlage in Wingst-Dobrock zuständig. Seit dem gleichen Zeitpunkt hat er das Amt des Vereinskassierers bei den Punktspielen übernommen. Weiterhin ist er der Verantwortliche im Sportheim des VfL Wingst und für die gute Betreuung unserer Gäste, und insbesondere auch der Schiedsrichter, zuständig.

Seit Beginn der Patenschaft mit unseren dänischen Fußballfreunden von Karrebaek IF im Jahre 1969 hat Dieter Gräper an allen jährlichen Treffen, die abwechselnd in Dänemark und in der Wingst stattfinden, teilgenommen.

 

 

Herbert Lührs           SG Frelsdorf/Appeln/Wollingst
Ohne Herbert Lührs würde in der Spielgemeinschaft Frelsdorf/Appeln/Wollingst nicht viel laufen. Bereits 1984 begann Herbert mit der ehrenamtlichen Arbeit im Verein FAW. Er meldete die 3. Herren zum Spielbetrieb an und fungierte zusätzlich als Spieltrainer. Die Trainerlaufbahn kam nun ins Rollen. 1986 übernahm Herbert seine erste Jugendmannschaft. Bis ins Jahr 2003 hat Herbert unterschiedliche Jugendmannschaften trainiert. Seit 1994 ist Herbert 1. Vorsitzender und prägt seit dem die Geschehnisse im Verein. Im Jahr 2003 fing Herbert noch einmal ganz unten an. Er übernahm die G-Junioren. Diese Mannschaft betreut Herbert durchgängig bis zu den A-Junioren. Zum Schluss spielten die A-Junioren in der Landesliga. 14 Jahre hatte er großen Erfolg mit dem Team. In der Zeit wurden viele Meisterschaften und Pokalsiege geholt. Am 30.06.2017 war dann für Herbert als Trainer Schluss. Seine Jungs wechselten  alle in den Herrenbereich und spielen heute in Bokel, Wehdel, Wellen und in der FAW. Es ist Herbert nicht leicht gefallen, seine Jungs abzugeben, aber alles hat seine Zeit. Auch heute noch kümmert Herbert sich um alle Mannschaften der SG FAW. Besonders um  die I. Herren. Fällt in irgendeiner Mannschaft der Trainer aus, ist Herbert sofort zur Stelle und betreut das Team. Für die SG FAW ist Herbert  nicht wegzudenken. Um Herbert herum gibt es noch drei weitere enge Mitarbeiter, die Herbert in jeder Situation unterstützen. Es ist seine liebe Familie, die er zu jeder Tages- und Nachtzeit anrufen kann. Das macht die Stärke aus, die ein kleiner Dorfverein braucht. Das funktioniert in großen Vereinen nicht so reibungslos. Deshalb ist Herbert auch stolz darauf, Vorsitzender dieses Vereins zu sein.
 

Eckhard Linnekohl                TSG Nordholz
1977 bist du in die TSG Nordholz eingetreten und hast von 1977 bis 1980 in der ersten Herrenmannschaft gespielt. Mit der Mannschaft wurdest du Bezirksmeister und bist mit in die Verbandsklasse aufgestiegen. Von 1979 -  1986 warst du C-Trainer, Betreuer und Sprecher der 1. Herren.
1980 wurde der Förderverein gegründet. Du warst Gründungsmitglied und hast sofort einen Vorstandsposten übernommen. Bis heute bist du im Vorstand dabei. Zwischendurch hast du mal 1 Jahr pausiert.
Von 1981 – 1987 warst du stv. Fußballabteilungsleiter. Als das „Nenning Struß Gedächtnisturnier“ ins Leben gerufen wurde, warst du als Gründer und Organisator dabei. Wieder einmal hast du damit dein ehrenamtliches Engagement für die TSG Nordholz in eindrucksvoller Weise gezeigt.
Als 1996 ein Trainer und Betreuer für die Ü40 Alt Liga fehlte, hast du dieses Amt übernommen und bis 2005 ausgeübt. Zum 100jährigen Jubiläum der TSG warst du als Redakteur für die Vereinschronik dabei. Eine Aufgabe, die viel Arbeit bereitet, aber auch viel Spaß macht, wenn man in alten Unterlagen stöbert und daraus Geschichten macht. Für die TSG Nordholz hast du in den 30 Jahren unwahrscheinlich viel geleistet.


 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NFV Cuxhaven